Endodontie

Unter dem Begriff Endodontie versteht man einen Teilbereich der Zahnheilkunde. Sie beschäftigt sich unter anderem mit akutem oder chronischen Entzündungen des Zahnmarkes (Nerven und Bindegewebe) bzw. des Wurzelsystems und der Behandlung dieser Zustände. Ein in Mitleidenschaft gezogenes Zahnmark ist oft Schmerzhaft. Die häufigsten Ursachen sind bakterielle Infektionen, die sich aus der Tiefe eines Kariesbefalls ausbreiten.

Das Ziel der endodontischen Behandlung ist die Entfernung des infizierten oder toten Zahnmarks, die Desinfektion des Zahninneren, die Bearbeitung der Wurzelkanäle und die Auffüllung der Wurzelkanäle. Ein so behandelter Zahn kann noch jahrelang dauern.